Wie sind deine Gedanken zum Thema MentalTraining? Wird MentalTraining nur bei Problemen angewandt? Hast du Erfahrungen mit MentalTraining? Kennst du deinen inneren Schweinehund?

Oft wird MentalTraining durch den Klienten zu Beginn des Erstgespräches negativ beschrieben und hauptsächlich als medizinisches Werkzeug angesehen, dass im Problemfall bzw. im Krankheitsfall angewandt wird. MentalTraining wird größtenteils als Problemlöser geschildert, dass im letzten roten Bereich zum Einsatz kommen könnte. Viele Trainer meinen diesen Bereich neben dem körperlichen Bereich auch noch vollumfänglich abdecken zu können.

Im folgenden einige Vorurteile zum MentalTraining:

Mentale Stärke ist angeboren РFalsch РMentale Stärke entwickelt sich durch Überwindung von Herausforderungen und gezieltes, systematisches Training. Mentale Stärke ist eines der am besten trainierbaren Persönlichkeitsmerkmale.

Nur Problemsportler brauchen das РMentalTraining ist besonders sinnvoll, bevor die Probleme da sind. Den Körper trainierst du auch um fitter und besser zu werden.

Du musst nur positiv denken – Positiv denken ist ein sehr guter Anfang. Jedoch werden die Abl√§ufe im K√∂rper zu einem sehr gro√üen Teil vom Unterbewusstsein gesteuert. Das positive Denken kannst du aber nur umsetzen, wenn es auch von deinem Unterbewusstsein unterst√ľtzt wird, sonst ist es nur von kurzer Dauer bzw. in stressigen Situationen gar nicht mehr bewusst steuerbar. Nur trainiert „geht es dir ins Blut √ľber“ und ist in jeder m√∂glichen Konstellation abrufbar.

Du musst es nur wollen РDamit machst du dir Druck. Doch je größer der Druck, um so mehr verkrampfst du und bist nicht mehr zur Bestleistung fähig. Auch die Verarbeitung von Stress ist trainierbar.

Du musst nur deinen Schweinehund besiegen РDen inneren Schweinehund gibt es gar nicht. Mit ihm wird ein Motivationskonflikt zwischen deinem Unterbewusstsein und deinem Verstand umschrieben, in dem beide unterschiedliche Ziele haben. Passe deine Ziele deinem Leistungsvermögen an und mache sie dir bewusst.


Das MentalTraining gibt dir eine gute M√∂glichkeit zur Leistungsoptimierung und schnelleren Leistungsentwicklung. Beim MentalTraining, also der Verbesserung der mentalen St√§rke, der Vorbereitung auf Wettk√§mpfe oder auf eine Pr√ľfung ist es ein deutlicher Vorteil, wenn sich damit ein auf dieses Thema spezialisierter und durch eine umfangreiche Ausbildung lizensierter Trainer befasst. Beim Training wird auch die optimale Fokussierung trainiert, um bestm√∂glich in den Flow, in deinen eigenen Flow, zu kommen. MentalTraining ist Training und sollte genau so trainiert werden, wie die Muskel deines K√∂rpers. Durch wissenschaftliche Studien ist belegt, dass das mentale Training deutliche Unterschiede in der Leistungsentwicklung gegen√ľber dem reinen aufs k√∂rperlich beschr√§nkte Training bietet.

Hast du andere Vorurteile gegen√ľber MentalTraining? Haben dir meine Antworten geholfen Vorurteile zu beseitigen? Hast du Fragen zu MentalTraining? Suchst du Unterst√ľtzung im mentalen Bereich f√ľr ein sichereres, aber doch entspanntes und fokussiertes Auftreten? Melde dich bei einfachMENTAL – ich freue mich auf deine Fragen.


Vielen Dank Sven Schimmel f√ľr deine Idee

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.